Über die Bedeutung der innerstädtischen Schmiedebetriebe

Die Pluspunkte der Metall- und Kunstschmieden

Das Schmiedehandwerk zählt zu den ältesten Berufen, die Tätigkeit beinhaltet die Formung und Verfertigung von Metall. In allen größeren Ortschaften, wie Köln oder in Bonn, gehören die einheimischen Handwerksgeschäfte zum Stadtbild. Sie sind für die örtliche Wirtschaft ein wichtiger Faktor. Die meisten Betriebe haben eine lange Historie, aufgrund dessen befinden sie sich seit Jahrzehnten in eigener Familienhand. Daraus resultiert ein besonderer Vorteil: Die Unternehmen greifen bei der Fertigung ihrer Produkte auf einen reichhaltigen Erfahrungsschatz zurück. Als Folge setzt sich der Beruf des Metallbauers, über alle Altersgruppen hinweg, fort. Die Fachleute geben ihr geübtes Fingerspitzengefühl sowie ihren reichhaltigen Wissensschatz von Generation zu Generation weiter. Somit stellen sie die Produktion der herausragenden Schmiede- und Schlosserarbeiten sicher. Außerdem: Den Metropolen bleibt ein traditioneller Schmied erhalten, der sich auf gutes altes Handwerk versteht. Seine vielfältigen Leistungen reichen dabei von herkömmlichen Arbeiten bis hin zur Konzeption und zur Anfertigung von neuzeitlichen Bauten. Zudem hält er für seine urbane Kundschaft persönliche Ratschläge, anschauliche Skizzen sowie außergewöhnliche Artikel bereit.

Continue reading