Praxisorientierte Scrum Schulung

Scrum SchulungWas wird geschult?

Die Scrum Schulung zielt darauf ab, dass die Teilnehmer nach 2 oder optional 3 Tagen bereit sind, die Scrum Methoden in der Praxis anzuwenden. Die für das Arbeiten mit Scrum notwendigen Begriffe und Rollenbeschreibungen werden erläutert und die Methode selbst in das Umfeld des agilen Arbeitens eingeordnet. Außerdem wird dargelegt, in welchen Fällen und in welchem Arbeitsumfeld die Anwendung von Scrum überhaupt sinnvoll und zielführend ist. Nach Klärung der allgemeinen Vorgehensweise werden spezifische Begriffe wie ‚Product Backlog‘ oder ‚Definition of Done‘ detaillierter beleuchtet.

Welche Methoden kommen während der Schulung zum Einsatz?

Um die Schulung möglichst praxisnah zu gestalten, wird auf PowerPoint Folien und Frontalvorträge verzichtet. Stattdessen wird die Scrum Methode direkt genutzt, um anhand von Fallbeispielen den generellen Ablauf sowie möglicherweise aufkommende Schwierigkeiten und den Umgang mit ihnen darzustellen. Die Teilnehmer sollen aktiv erleben, wie das agile Arbeiten funktioniert, was bei einer Sprintplanung zu beachten ist und wie Konflikt- und Fehlerpotentiale im Vorhinein verhindert oder in Stand-Up Meetings behoben werden können. Der Unterschied zwischen dem zwei- und dem dreitägigen Training ist hierbei die zusätzliche Planung und der Beginn des ersten Sprints in der längeren Variante. Zudem kann zwischen einer Schulung in deutscher oder englischer Sprache gewählt werden.

Wer ist die Zielgruppe?

An der Scrum Schulung können sowohl bereits bestehende Teams als auch eine Gruppe von Führungspersonen teilnehmen. Einzelpersonen können sich stattdessen zu diversen Zertifizierungen, zum Beispiel als Scrum Master, anmelden. Für Teams macht die Scrum Schulung vor allem dann Sinn, wenn das Team gerade beginnt, mit Scrum zu arbeiten und sich die notwendigen Grundlagen aneignen möchte. Die Schulung kann sich jedoch auch für Teams anbieten, die schon seit einiger Zeit die Scrum Methode anwenden, um das Rollenverständnis der einzelnen Bestandteile von Scrum zu festigen. Führungskräfte lernen, wie die Scrum Methode auf weitere Teams skaliert werden und ein zielführendes Coaching durchgeführt werden kann.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Weiterbildung zum Fachwirt

FachwirtDas Berufsbild

Eine Weiterbildung zum Fachwirt kann man in zahlreichen Wirtschaftsbereichen machen. Zu den Fachbereichen zählen beispielsweise die Automobilbranche, Bauwesen, Erziehungswesen, Industrie, Sport, Tourismus und Wirtschaft, aber das stellt nur einen kleinen Ausschnitt dar. Nach der erfolgreich abgeschlossenen Weiterbildung, ist der Fachwirt spezialisiert auf die Fach- und Führungsaufgaben seiner Fachrichtung und kann diverse Positionen im mittleren Management wahrnehmen. Damit ist er unter anderem dazu befähigt, Teamleiter zu werden. Der erreichte Abschluss ist gleichzustellen mit dem Handwerksmeister oder Industriemeister. Für die Weiterbildung ist eine einschlägige Berufsbildung der jeweiligen Branche erforderlich.

Continue reading