Patentvermarktung

patentPatente dienen im Wesentlichen dazu, Arbeitsergebnisse vor unbefugter Nutzung durch Dritte zu schützen. Dies ist besonders wichtig, wenn Arbeitsergebnisse unter Einsatz von größeren Investitionen erzielet wurden. Mit der Erteilung eines Patents können zeitlich begrenzt Nachahmer ausgeschlossen und die Investitionen wieder erwirtschaftet werden. Da es sich bei Patenten um Verbietungsrechte handelt, können unbefugte Nutzer auf Unterlassung und Schadensersatz verklagt werden. Das Verbietungsrecht setzt die Publizierung dessen, was verboten werden kann, voraus. In der Industrie unterscheidet man zwischen Sach-, Verfahrens- und Mittelpatenten. Patente werden in der Regel von Patentanwälten beim Patentamt München eingereicht. Zur Unterstützung von Patentanwälte und -anwältinnen arbeiten Patentanwaltsfachangestellte in den Kanzleien bei der Bearbeitung von rechtlichen Dienstleistungen für die Global Player unter den Unternehmen. Daneben führen sie allgemeine organisatorische und kaufmännische Arbeiten aus. Um einen guten Einblick in den Ablauf dieser sehr wichtigen Arbeit im Patentamt München zu erhalten, wird den Auszubildenden ein Praktikum empfohlen. Wer hingegen etwas über die Arbeit eines Patentvermarkters erfahren möchte, sollte sich für ein Praktikum in München bewerben.

Continue reading