Über die Bedeutung der innerstädtischen Schmiedebetriebe

Die Pluspunkte der Metall- und Kunstschmieden

Das Schmiedehandwerk zählt zu den ältesten Berufen, die Tätigkeit beinhaltet die Formung und Verfertigung von Metall. In allen größeren Ortschaften, wie Köln oder in Bonn, gehören die einheimischen Handwerksgeschäfte zum Stadtbild. Sie sind für die örtliche Wirtschaft ein wichtiger Faktor. Die meisten Betriebe haben eine lange Historie, aufgrund dessen befinden sie sich seit Jahrzehnten in eigener Familienhand. Daraus resultiert ein besonderer Vorteil: Die Unternehmen greifen bei der Fertigung ihrer Produkte auf einen reichhaltigen Erfahrungsschatz zurück. Als Folge setzt sich der Beruf des Metallbauers, über alle Altersgruppen hinweg, fort. Die Fachleute geben ihr geübtes Fingerspitzengefühl sowie ihren reichhaltigen Wissensschatz von Generation zu Generation weiter. Somit stellen sie die Produktion der herausragenden Schmiede- und Schlosserarbeiten sicher. Außerdem: Den Metropolen bleibt ein traditioneller Schmied erhalten, der sich auf gutes altes Handwerk versteht. Seine vielfältigen Leistungen reichen dabei von herkömmlichen Arbeiten bis hin zur Konzeption und zur Anfertigung von neuzeitlichen Bauten. Zudem hält er für seine urbane Kundschaft persönliche Ratschläge, anschauliche Skizzen sowie außergewöhnliche Artikel bereit.

Das umfassende Angebot der großstädtischen Handwerksbetriebe

Bei der Ausführung seiner kunstvollen Produkte beschreitet der Professionist, in enger Absprache mit dem Käufer, neue Wege. So stellt ein Schmied unter anderem hochwertige Tor- und Zaunsysteme (zum Beispiel schmiedeeiserne Zäune), geschmiedete Treppen und Grabkreuze oder individuelle Kunstgegenstände her. Dabei legt er, im Zusammenspiel mit den modernsten Entwurf- und Fertigungsverfahren, viel Wert auf eine althergebrachte Handwerkskunst. Des Weiteren gehört die Erzeugung, die Gestaltung und die Wiederherstellung von Geländern und Möbelstücken zu den Aufgaben eines Kunstschmieds. Seine kenntnisreiche Arbeit beruht auf einer Fertigkeit, die so nicht mehr üblich ist. Sie ist das Ergebnis von fortwährenden und kontinuierlichen Erfahrungsprozessen. Die Metallbauer lassen in den alteingesessenen und bodenständigen Betrieben ihrer Kreativität freien Lauf. Hierfür bringen sie ihr ausgeprägtes Geschick, ihre langjährige Ausbildung sowie ihre erworbenen Kenntnisse mit ein.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)