Wirtschafts- und Privatermittlungen – was Klienten bei der Beauftragung einer Detektei wissen und beachten müssen

Immer mehr Unternehmen und Privatpersonen ziehen die Beauftragung einer Detektei zur Lösung unterschiedlichster Probleme in Erwägung. Auch wenn dies oft Sinn ergibt, sind professionelle Privatermittler nicht immer vonnöten.

Der mitunter häufigste Auftrag ist die Beobachtung krankgeschriebener Mitarbeiter. Unternehmen lassen beispielsweise einen Mitarbeiter beobachten, wenn dieser auffällig oft fehlt und der Verdacht vorliegt, die Krankmeldung wäre vorgetäuscht. Um Unternehmen zu schützen und möglichst bald das jeweilige Problem zu beseitigen, sollte eine Detektei beauftragt werden. Denn diese kann das jeweilige Problem meist natürlich schneller und effektiver lösen als die betroffenen Personen selbst. Schlussfolgernd kann viel Zeit und Geld gespart werden.

Selbstverständlich muss nicht bei jedem Verdacht die nächste Privatdetektei kontaktiert werden. Jeder kann selbst Ermittlungen starten und sich Anlaufstellen wie die Polizei, Stadtarchive oder Registergerichte zur Hilfe ziehen. Aber sollten diese Ermittlungen zu keinem Ergebnis führen, oder hat man nicht genug Zeit zur Verfügung, ist die Beauftragung einer Detektei zu empfehlen. Diese ist meistens fähig, die Ermittlungen schnell und diskret auszuführen, ohne großes Aufsehen zu erregen. Von dieser Diskretion können vor allem Unternehmen stark profitieren.

Dennoch wird oft an privaten Detekteien gezweifelt. Sie seien entweder zu teuer, zu unprofessionell oder nicht diskret genug. Hier gibt es jedoch Entwarnung. Die meisten Detekteien sind Traditionsunternehmen und verfolgen lediglich das Ziel, ihren Auftraggeber von seinem Problem zu befreien. Deshalb bieten viele Detekteien kostenlose Erstberatungen an, welche auch über das Telefon oder E-Mail ablaufen können.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, wählt ausschließlich einen Anbieter als Dienstleister, der einem Fachverband der Detektive angehört. In der Bonner Region ist beispielsweise die A Plus Detektei Bonn in der World Asscociation of Detectives international organsiert. Bei jeder Detektei gilt: Erst nach gründlicher Besprechung des Falls muss entschieden werden, ob Geld in die Dienstleitungen investiert werden soll oder nicht. Dabei dürfen Sie bei den seriösen Anbietern  sicher sein, dass Diskretion ganz groß geschrieben wird. Zwar gibt es in jeder Branche schwarze Schafe, dennoch bleibt die Kontaktierung einer sorgfältig ausgewählten Detektei bei begründetem Verdacht durchaus sinnvoll. Das gilt besonders dann, wenn Sie sich an eine Detektei wenden, die einem Detektivverband angehört.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)