Wir stellen vor: Der Blog „Fairer Planet“

blogDer Blog „Fairer Planet“ befasst sich mit den Rubriken fairer arbeiten, fairer handeln und fairer Leben. Dabei ist die gesamte Betrachtungsweise auf eine neue Arbeitswelt ausgerichtet. Gleichzeitig werden aber auch Aspekte zur Sprache gebracht, wie jeder sein privates Verhalten zum Nutzen der Allgemeinheit und für sich selber ändern könnte.

Fairer Arbeiten

Im Thema fairer arbeiten drehen sich die Gedanken um Arbeitsmodelle der Zukunft – wie sich die Arbeitswelt wandelt. Dass die digitale Revolution bereits im Rollen ist und nicht nur viele Veränderungen im Alltag uns erwarten wird zum Thema. Auch geht es um die Entfesselung von Arbeitsplätzen. Das zukünftige Angebot an ortsunabhängigen Arbeitsplätzen unter Nutzung der modernen Kommunikationstechniken ist das Thema.

Mit Lean Management als Idee und Geschäftsmodell für mehr Nachhaltigkeit wird ein weiterer Aspekt angesprochen. Beleuchtet werden die firmeninternen Arbeits- und Produktionswege sowie die Produktqualität. Entwicklungen bezüglich neuer Arbeitsplatzmodelle stehen im Mittelpunkt.

Auch ein neues Projektmanagementtool wird vorgestellt. Ganz aktuell geht es auch um das Thema „Fachkraft Flüchtling“ und das damit verbundene Wirtschaftswachstum.

Fairer handeln

Das Thema fairer handeln befasst sich zum Beispiel mit dem Projekt „nachbarschaftlicher Tauschmarkt“. Des weiteren werden das weltweite Projekt „The Street Store“ oder die Erlebnisqualität von Reisen im privaten Bereich und der damit verbundene hohe Energieverbrauch durch lange Flugstrecken sowie der zurzeit unvermeidbare ökologische Fußabdruck thematisiert. Ist weiter wirklich immer gleichzusetzen mit besser?

Fairer leben

Das Thema fairer leben befasst sich mit dem Lifestyletrend Minimalismus – warum weniger immer mehr ist. Themen übergreifend kommt ebenfalls das Thema Tauschmarkt zur Sprache und bringt damit den Zusammenhang zur Geltung. Die Konzentration auf das Wesentliche, dem Leben eine neue Perspektive zu geben und alles mit gesteigerter Selbstachtung und Achtsamkeit zu betrachten sind die Kernthemen. Gedanken, wie manches vor nicht allzu langer Zeit Realität war, werden ebenfalls angesprochen.

Über diese Themen und immer neue Aspekte und Projekte informiert der viermal jährlich erscheinende Newsletter, der kostenlos abonniert werden kann.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)