Was ist ein Offshore Konto und wie wird es eröffnet?

Der Begriff Offshore wird von vielen Menschen mit Briefkastenfirmen verbunden. Tatsächlich verbirgt sich hinter einem Auslandskonto nichts illegales.

Bekannt wurden die sogenannten Offshore-Konten durch ihre illegale Verwendung in der Vergangenheit für die Vertuschung von halbseidene Steuergeschäfte. Diese Tatsache ändert jedoch nicht das Geringste daran, dass die Konten grundsätzlich eine legale Sache darstellen.

Definition Offshore Konto

Hinter einem sogenannten Offshore Konto verbirgt sich lediglich ein Konto in einem Land in dem nicht der Wohnsitz des Kontoinhabers liegt. Dies bedeutet ein Offshore Konto stellt ein Konto im Ausland dar. In Gegen des Namens befindet sich das Konto somit nicht zwangsläufig irgendwo vor der Küste auf einer Insel im Steuerparadies. Einige Länder sind jedoch sehr beliebt aufgrund ihrer Vorteile für die Offshore Konten.
Übrigens ist es in der heutigen digitalen Welt unmöglich heimlich ein Auslandskonto zu eröffnen. Grund hierfür ist der automatische Informationsaustausch (CRS / AEOI) von fast allen Ländern. Damit sollen illegale Aktivitäten unterbunden und Steuerflüchtigen das Leben erschwert werden. Dies wird höchstwahrscheinlich zukünftig weiter ausgebaut.

Länder ohne diesen automatischen Informationsaustausch und weitere Informationen gibt beispielsweise die Website von https://schweigertconsulting.com/ preis.

Die Eröffnung eines Offshore Kontos

Die Eröffnung eines Offshore Kontos geht ganz einfach online mit ein paar wenigen Schritten. Um ein Offshore Konto eröffnen zu können, benötigen Sie ein gültiges Ausweisdokument und im besten Falle ein darauf spezialisiertes Unternehmen, welches Sie von Anfang an bei der Eröffnung des Kontos begleitet.

  • Schritt 1: Beratungsgespräch:Suchen Sie sich ein Unternehmen ihres Vertrauens, welches auf Offshore Konten spezialisiert ist. Mit dem Unternehmen werden vorab die wichtigsten Fragen geklärt.
  • Schritt 2: Bankauswahl und Vermögensverteilung:Machen Sie sich darüber Gedanken, welchem Land und damit welcher Bank Sie ihr Vermögen anvertrauen wollen. Anschließend entscheiden Sie sich wie ihr Vermögen aufgeteilt werden soll.
  • Schritt 3: Juristische Formalitäten und Kontoeröffnung: Die Kontoeröffnung erfolgt in der Regel sehr schnell online und innerhalb nur weniger Tage. Vorsicht vor Lockangeboten von Firmen. Diese möchten entweder eine sehr hohe Provision oder arbeiten ungründlich.
  • Schritt 4: Langjährige Betreuung und weitere Projekte: Der erste Schritt ist geschafft, aber es ist wichtig mit dem Betreuungsunternehmen in Kontakt zu bleiben um gut beraten zu werden und ggf. weitere Projekte miteinander zu meistern.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)