Vermögensverwaltung

Wer hat nicht schon einmal davon geträumt wie Dagobert Duck in einer Badewanne voll Goldtaler zu baden? Wer möchte nicht im Laufe seines Lebens reich werden? Oft hört man den Spruch: „mit normaler Arbeit wird man nicht reich“. Wie aber kommt man zu Reichtum, wenn nicht durch Arbeit. Reich werden nur die klugen Kapitalanleger, die Ihr Vermögen durch einen Vermögensverwalter den man auf www.reichwerden20.de findet, vermehren lassen. Wir gehören zur Generationen der Erben. Viele Reiche haben ihr Vermögen durch Erbschaft oder Schenkung erhalten. Wenn man die Erfolgsgeschichten von Milliardären, wie Onassis, Getty, Hilton, Quandt der die Albrecht-Brüder betrachtet, und deren Lebenslauf als Ratgeber zum reich werden studiert, erkennt man, dass man mit allem und jedem reich werden kann.

Vermögensverwaltung, wie vermehre ich das Vermögen

Reich werden kann man z.B. durch Spekulationen an der Börse, durch Lottogewinn oder durch eine Erbschaft, um nur einige Möglichkeiten zu nennen.
Nur ein kleiner Teil der deutschen Bevölkerung besitzt einen Großteil des gesamten Vermögens der deutschen Bevölkerung. Ob dieser Teil der Bevölkerung je das Portal www.reichwerden20.de genutzt haben, lässt sich nicht nachvollziehen. Die Mittelschicht wird immer weniger, während die sogenannte Unterschicht, die nie reich werden kann, rapide wächst. Um reich zu bleiben brauchen die Reichen professionelle Vermögensberater, die unter www.reichwerden20.de zu finden sind. Der Begriff „Vermögensverwalter“ bzw. „Vermögensverwaltung“ ist rechtlich nicht geschützt. Daher kann sich zunächst einmal jeder Vermögensverwalter nennen, der Geld von Dritten verwaltet. Der Vermögensverwalter hat die Aufgabe treuhänderisch die Finanzen seines Auftraggebers zu regeln. Damit der Inflation entgegengewirkt wird soll das Vermögen gewinnbringend angelegt werden. Dies kann, wie auf der Seite reichwerden20.de aufgezeigt, durch vermögensverwaltende Investmentstrategie. Diese auf wissenschaftlichen Kriterien beruhende Anlagestrategie des Vermögensverwalters, wie www.reichwerden20.de beschreibt, basiert auf der persönlichen Renditeerwartung und Risikoneigung.

Vermögensverwaltung, Schlussbemerkung

Das Zitat von Aristoteles Onassis: „Der Gesunde weiß nicht, wie reich er ist“ ist sehr aussagekräftig. Wer reich werden will, muss auch die Nachteilen in Auge fassen, die garantiert auftauchen, wenn man zu Reichtum kommt. Reich werden nur diejenigen, die das verdiente Geld nicht ausgeben, sondern behalten.

Schreibe einen Kommentar