Schallschutzmöglichkeiten für Industrie und Handwerk

In der Industrie wird mit einer großen Anzahl an Maschinen gearbeitet. Die machen vor allem eines – Lärm. Und der kann mit Laufe der Zeit störend sein oder gar krank machen. Lärmintensive Arbeitsbereiche sind nichts ungewöhnliches. Die Frage ist eher wie man sich dagegen schützt. Welche verschiedenen Schallschutzmöglichkeiten stehen Arbeitern zur Verfügung? Und worauf gilt es noch zu achten? All diese Fragen und mehr soll der folgende Artikel beantworten.

Welche Vorteile bringt ein Schallschutz?

Bevor auf die verschiedenen Schutzmöglichkeiten eingegangen werden, macht es noch Sinn sich mit den Vorteile zu beschäftigen. Dazu zählen unter anderem:

  • Aufmerksamkeit erhöht sich
  • Erhöhung der Arbeitssicherheit
  • geringere Lärmbelästigung
  • weniger krankheitsbedingte Fehlzeiten
  • verbessert Konzentration
  • höhe Produktivität

Sinnvoll installierter Schallschutz hat also gleich mehrere positive Auswirkungen auf Gesundheit und Arbeitsleben. Auf die Arten werden im nächsten Abschnitt genauer eingegangen.

Welche Schallschutzmöglichkeiten gibt es?

Schallschutz in der Industrie kann auf mehrere Arten und Weisen eingesetzt werden. Letztendlich soll er aber die Ausbreitung von Schallwellen verhindern. Doch nicht jeder Schallschutz eignet sich dafür. Speziell in Hallen für die Produktion kommen immer wieder in Frage:

Letztendlich muss jede Lager- oder Produktionshalle anders betrachtet werden. Die Größe, verfügbaren Geräte und ähnliches haben einen entscheidenden Einfluss darauf. Es macht ebenfalls Sinn sich vorher professionelle Beratung und Hilfe zur Montage einzuholen. Dazu gehört die richtige Anbringung, Menge und Art des Schutzes. Unter Berücksichtigung dieser Punkte sollte die Arbeit leichter fallen und die Gesundheit der Mitarbeiter besser geschützt werden. Für alle Parteien, sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer, eine sogenannte Win-Win-Situation.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)