Motivation

Für den Begriff Motivation lassen sich eine Anzahl von Synonymen einsetzen. Die Motivation könnte man auch Anreiz, Bestreben, Anstoß, Stimulans, Antrieb, Anlass oder Beweggrund, etwas bewegen nennen. Die Motivation fürs Studium z.B., ist das Bestreben ein bestimmtes berufliches Ziel zu erreichen. Gut motiviert ins Studium einzusteigen ist oft für die Studierwilligen nicht so einfach. Die beste Motivation fürs Studium wäre für die Abiturienten die Gewissheit, dass man nach Abschluss des Studiums ein sicherer gut bezahlter Arbeitsplatz zur Verfügung steht.

Motivation zum Lernen bzw. Studieren, extrinsisch und intrinsisch

Die Definition „etwas bewegen“ reicht aus um den Begriff Motivation fürs Studium zu beschreiben. Wer sich zum Lernen motivieren will, muss in sich selbst etwas bewegen. Im Lernbereich ist es übrigens meist die Handlung zum Lernen selbst, die bewegt werden soll.
Ein wichtiger Punkt ist die Unterscheidung der Motivation fürs Studium in extrinsisch und intrinsisch. Die extrinsische Motivation wird von außen gesteuert. Der Druck von außen heißt, dass ich während des Studiums gute Abschlüsse bringen muss, um bei den Eltern nicht in Ungnade zu fallen. Ich gehe einer Aufgabe nach, weil diese Geld einbringt. Die intrinsische Motivation fürs Studium ist die von innen heraus kommende Motivation. Studiert man etwas, was Spaß bereitet und erkennt man in der Arbeit die im Studium geleistet wird, einen Sinn. Es dürfen als Motivation fürs Studium nicht die Bereiche Emotionen, Gefühle und die an den Verstand appellierenden Faktoren vergessen werden.

Motivation zum Lernen bzw. Studieren, was wirkt demotivierend

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die positive und negative Motivation fürs Studium. Wenn etwas Spaß macht, zählt dies zur positiven Motivation. Ärger im emotionalen Bereich wirkt sich eher demotivierend auf das Lernen aus. Im kognitiven Bereich wäre die negative Motivation wenn z.B. für die Nicht-Erfüllung einer Aufgabe kein Geld gezahlt wird oder sogar Geld verloren ginge. Die positive Motivation ist die klare Sinnerkennung einer Aufgabe.

Schreibe einen Kommentar