iPadversicherung

Das iPad, der Tablet-Computer von Apple Inc. ist zwar kein vollwertiger PC, wird aber bei den Anwendern nicht zuletzt wegen der einfachen, flotten und intuitiven Bedienung sehr geschätzt. Das mittlerweile in der 4. Generation vorliegende Gerät mit dem berührungsempfindlichen, kapazitiven Bildschirm ist auch bei Langfingern ein sehr beliebtes Objekt. Aus diesem Grunde ist jedem Besitzer eines Tablet-Computers eine iPad-Versicherung bei Diebstahl zu empfehlen. Für ein iPad der neuesten Generation muss der Verbraucher eine stattliche Summe aufwenden. Die Preisspanne für den Erwerb eines iPads reicht von 270,- bis 700,-€ für ein Gerät der neuesten Generation. Wegen des guten Wiederverkaufswertes sind iPads bei Dieben sehr begehrt.

 

Das iPad als treuer Begleiter

In den letzten Jahren sind die Wohnungseinbrüche sprunghaft angestiegen. Zu den bevorzugt gestohlenen Gegenständen gehören neben Schmuck, Lap-Tops, Foto- und Videoausrüstungen, HiFi-Anlagen auch die begehrten iPads. Die Freiheit und Flexibilität, die der Arbeitnehmer durch die mobilen Arbeitsgeräte genießen kann, birgt aber auch die Gefahr, dass z.B. in Büros iPads dem Diebstahl zum Opfer fallen. Ob im Zug, in der S-Bahn oder an der Uni, der Nutzer hat das iPad als treuer Begleiter immer dabei. Auch die dreisten Raubüberfälle auf iPad-Besitzer häufen sich. Neben der Gefahr, das iPad durch Diebstahl oder Raub zu verlieren, können auch andere Missgeschicke zum Verlust oder Beschädigung des iPads führen. Eine iPad-Versicherung bei Diebstahl genügt dann nicht und kann für den iPad –User teuer werden. Daher sollte ein iPad auch gegen Display-, Gehäuse- und Flüssigkeitsschäden versichert werden. Die iPadversicherung kann auch auf Fehlbedienung und Kurzschluss ausgedehnt werden.

Im Schadenfall keine Selbstbeteiligung

Sich für die günstigste iPad-Versicherung bei Diebstahl zu entscheiden ist nicht einfach. Als iPadbesitzer sollte man die Versicherungsbedingungen vor Abschluss des Vertrages sehr gut studieren. Es gibt iPad-Versicherungen die damit werben, dass der Versicherte im Schadenfall keine Selbstbeteiligung zu tragen hat und im Falle der Schadensfreiheit mit einer Beitragsrückzahlung bis zu 50% der gezahlten Versicherungsbeiträge rechnen kann. Der Versicherungsschutz sollte weltweit gelten, da man sein iPad auch auf Dienstreise mitführt oder am Urlaubsort benutzt.

Schreibe einen Kommentar