Ein Allrounder unter den Stühlen

Ergonomie am Arbeitsplatz und zu Hause ist zu einer unerlässlichen Sache geworden. Aus diesem Grund rüsten ganze Firmen und Privathaushalte ihre Büros und Räume um, damit die Mitarbeiter oder die Familienmitglieder ergonomisch gut sitzen. So ist es zum Beispiel sehr wichtig, die Sitzgelegenheiten so umzurüsten, dass ihre Gesundheit geschützt wird.  DerBürostuhl ist ein Arbeitsgerät, von dem unsere Gesundheit im hohen Maß abhängt. Ein individuell angepasster Bürostuhl soll die Wirbelsäule stützen, die wechselnde Arbeitshaltung tolerieren und optimale Leistungsbereitschaft und –fähigkeit fördern. Aus diesem Grund haben sich viele Firmen darauf spezialisiert eigens angefertigte Stühle zu produzieren, die ihre Gesundheit schützen und ihre Haltung verbessern.

Was können diese speziellen Stühle?

Die häufig gestellte Frag auf der Seite www.swooper-plus.de ist die, ob der Nutzer auch den ganzen Tag auf dem speziellen Stuhl sitzen kann. Die Antwort lautet ja. Der „Swooper“ beziehungsweise der ergonomische Bürostuhl ist so konzipiert, dass der Mensch auch im Sitzen das tun kann, was er will und was er muss. So ist es zum Beispiel kein Problem sich mit dem Stuhl zu bewegen. Der Swooper hat keine Rückenlehne, weil der Mensch bei seinen ursprünglichen Bewegungsmustern auch keine Rückenlehne brauchte. So kann der Nutzer Rennen, Laufen, sich Bücken und Strecken. Außerdem fördert die fehlende Rückenlehne ihre Haltung und ihre abgeschwächte Rückenmuskulatur.

Ein aktiver Rücken

Rückenschmerzen sind die häufigsten Schmerzen in der heutigen Gesellschaft. Der Grund für diese Schmerzen sind zum einen eine schlechte Haltung und zum anderen ein inaktiver Rücken. Die Muskeln des Rückens werden vernachlässigt, wodurch es zu Verspannungen und Blockaden kommt. Muss ihr Rücken allerdings Stabilisationsarbeit leisten, werden die Muskeln gestärkt und Verspannungen verschwinden von ganz alleine. Aus diesem Grund sollte der Swooper die erste Wahl sein.

Schreibe einen Kommentar