Detektive im Einsatz: TV vs. Realität

Wer sich dazu entscheiden sollte, einen Detektiv einzuschalten, dann ergeben sich sicherlich im Vorfeld viele Fragen. Zahlreiche Sender bieten im TV zu den besten Sendezeiten eine Reihe von Sendungen, in denen Detektive kinderleicht, wie es aussieht, Fälle aufklären. Bei einem genaueren Hinsehen, fällt sofort auf, dass einige Situationen unter realen Bedingungen so nicht hätten stattfinden können. Auch bei den Detektiven selbst wirkt es so, dass nahezu jeder das Amt eines professionellen Detektivs übernehmen könnte, ganz ohne eine fundierte Ausbildung in dem Bereich und langjährige Erfahrung. Bei realen Detekteien gestalten sich diese Punkte allerdings ein wenig anders, sodass höchste Präzision bei der Bearbeitung des Falls gewährt werden kann.

Professionelle Kompetenzen von Detektiven

Die Detekteien, die in den Städten Deutschlands vorzufinden sind, haben in der Regel eine langjährige Erfahrung, auf der sie die Vorgehensweisen und Strategien zur Lösung des Problems aufbauen. Eine gute Detektei ist stets mit einem offiziellen Zertifikat vermerkt, wie zum Beispiel durch den TÜV. Bei den Detektiven handelt es sich um festangestellte Detektive und keine Subunternehmer, sodass höchste Diskretion und Sicherheit der persönlichen Daten gegeben ist. Weiterhin besteht die Möglichkeit einer ausführlichen Beratung zum speziellen Fall, in dem die Strategie, das weitere Vorgehen und die anfallenden Kosten genauestens dargelegt werden. Diese Beratung kann zudem anonym verlaufen. Auch wenn eine Detektei in einem etwas kleineren Ort vorzufinden ist, so hat diese meistens den Hauptsitz in einer Großstadt, zum Beispiel die Kölner Detektive. Diese Vernetzung der Detekteien fermöglicht eine bessere Koordination, sodass in nahezu dem gesamten Bundesgebiet bestmögliche Ergebnisse erzielt werden können.

Der Ablauf eines Detektiveinsatzes

Jeder Fall, der in die Kanzlei eintrifft, kann ganz unterschiedliche Hintergründe haben – egal, ob Probleme der öffentlichen oder privaten Art, wie zum Beispiel Ehebetrug, Unterhaltsstreitigkeiten oder Sachbeschädigungen. Je nach Auftrag haben die Detektive diverse Möglichkeiten den Fall zu lösen. Dazu gehören hauptsächlich die Ermittlung und die Beobachtung, auch Observation genannt. Die Art der Vorgehensweise ist stets sehr individuell, weshalb eine präzise Darlegung des Problems während der Gespräche von Nöten ist. Wenn der Auftrag dieses verlangt, dann werden die Ermittlungen und Observationen auch bis spät in die Nacht durchgeführt. Um die Anonymität und den Datenschutz der Klienten zu bewahren, kennen nur die Leiter der Detektei die persönlichen Daten, wie Name und Anschrift der Klienten. Die Detektive selbst erfahren diese Daten nicht. Bei den Ermittlungen wird stets darauf geachtet, dass die Beweise und Ergebnisse eine Verwertbarkeit vor Gericht haben, was in der Regel nicht der Fall ist, wenn auf eigene Faust gehandelt wird.