Beförderung von Schüttgütern

Leerkosten verursachen hohe Kosten und sind möglichst zu vermeiden. In Deutschland wurden allein in 2010 mehr als 4 Milliarden Tonnen im gewerblichen Güterverkehr transportiert. Das sind rund 50 t/Einwohner. Der Löwenanteil dieser Masse, die zum Teil auch aus Schüttgütern besteht, wird per LKW transportiert, obwohl sich der Anteil etwas vom LKW zur Eisenbahn und zum Binnenschiff verschoben hat.

 

Optimierung des vorhandenen Fahrzeugpotenzials

Für Disponenten der Fuhrunternehmen gibt es das Problem, dass es einen leeren Transporter gibt und die Ladung fehlt und umgekehrt für eine Ladung zum gewünschten Termin kein LKW verfügbar ist. Termin- und Kostendruck machen die Optimierung des vorhandenen Fahrzeugpotenzials zum schwierigen Puzzlespiel. Um unnötige Kosten zu vermeiden, sind für den Transport von Schüttgut auf der einen Seite flexible und effiziente Fahrzeuge notwendig und andererseits auch ein vielfältiges Frachtangebot von entscheidender Bedeutung. Im Onlineportal der Schüttgutbörse können Kunden sich registrieren lassen, um täglich über das Angebot zur Fahrzeug- und Ladungssuche informiert zu sein. Schüttgüter sind stückige oder körnige Gemenge, die in einer schüttfähigen Form vorliegen.

Beförderung von Schüttgütern

Häufig transportierte Schüttgüter sind Abfälle, Agrargüter, Dünger, Getreide, Flüssige Futtermittel, Erde und Bauschutt, um nur einige Arten zu nennen. Der Transport von Recyclingmaterial boomt, denn die Wiederverwertung von Rohstoffen steht hoch im Kurs. Zur Beförderung von Schüttgütern werden u.a. als Transportmittel Abrollkipper, Absetzkipper, Schubbodenfahrzeuge, Silofahrzeuge und Tankwagen eingesetzt. Aufgrund der spezifischen Eigenschaften von Schüttgütern, wie Schüttdichte, Korngröße und Kornverteilung ist eine sachgemäße Behandlung der oft sehr empfindlichen Schüttgüter für die Mitarbeiter der Transportunternehmen unabdingbar. Im Internet gibt es Plattformen, wie zum Beispiel die schuettgut-boerse.com, für die Vermittlung von Schüttguttransporten in Europa. Diese sorgen dafür, dass die Leerkilometer, die von den Transportfahrzeugen der Transportunternehmen oft zurückgelegt werden müssen, verringert werden.

Schreibe einen Kommentar